MASSGEFERTIGTE TEPPICHE FÜR DEIN ZUHAUS
ZUM NEWSLETTER ANMELDEN
WIR SIND FÜR DICH DA: +43 664 2675750
back
Warenkorb
Dein Warenkorb
ist noch leer
Schön, dass du da bist
Hier geht's zu deinem Kundenkonto
Passwort vergessen?
Kein Problem, hier kannst du es zurücksetzen.
Wenn die eingegebene E-Mail-Adresse in unserem System existiert, dann müsstet du soeben ein Link zum Zurücksetzen deines Passwortes erhalten haben.
Herzlich Willkommen
Werde ein CLARISSAKORK-Mitglied

CORONA ELTERN

Das sind nicht nur jene, die vorübergehend ihre Kinder Zuhause betreuen müssen weil Schulen und andere Einrichtungen geschlossen hatten. Corona Eltern sind auch jene, die mehr als ein Kind haben und mit einem davon ins Krankenhaus müssen. Unsere Tochter hat wieder einen Eingriff vor sich. Das Krankenhaus ist 4,5 Stunden von Zuhause entfernt und aufgrund der Corona Bestimmungen können wir unseren Sohn nicht mitnehmen, denn er darf das Krankenhaus nicht betreten. Es bricht mir das Herz. Er ist unser großer, aber er ist nun Mal erst 3. Wir als Eltern dürfen auch nur eine Stunde gemeinsam bei der kleinen im Krankenhaus sein. Narkose- und Operationsgespräch führt einer von uns. Mit der kleinen dürfen wir die ganze Woche das ca. 12 Quadratmeter Große Zimmer nicht verlassen. Kein Spaziergang an der frischen Luft und kein Spielen in der Spielecke. Ja, ich weiß, die Maßnahmen sind wichtig aber manchmal zerreißt es einen und kann einfach nur heulen. Man will die #pandemie nicht wahr haben. Man will für beide Kinder da sein, keins zurück lassen. Man will bei so Gesprächen für große Eingriffe den Partner dabei haben. Man will so viel und nichts davon geht. Ich werde traurig, wütend, hilflos… Ich frage mich , ob andere Eltern stärker sind und ob nur wir allein so hilflos sind… Wir müssen da irgendwie durch. Das Grübeln hilft nicht. Drückt uns die Daumen.

Dein Standort ist auf Österreich festgelegt

Wähle deine Sprache

Ausgewähltes Land: Österreich